Präsenz üben – Wanderung durch den Körper

Zum Thema Präsenz, also dem Verweilen im “hier und jetzt” habe ich ja schon geschrieben. Nun möchte ich eine konkrete Anleitung folgen lassen die man einfach nachmachen kann. Was beim üben von Präsenz wichtig ist, ist das regelmäßige üben. Diese Übung kann man überall in wenigen Minuten praktizieren, am Besten mehrmals am Tag.

Setzen Sie sich aufrecht hin und schließen Sie für ein bis zwei Minuten die Augen.
Richten Sie ihre Aufmerksamkeit nun nach innen, auf ihren Körper.
Fokussieren Sie auf Ihre Zehen und Ihre Füße, wie diese den Boden berühren.
Lassen Sie dann Ihre Aufmerksamkeit langsam nach oben wandern, die Schienbeine entlang in Richtung der Knie. Dann die Oberschenkel entlang, zu Ihrem Becken. Achten Sie darauf wie dieses auf der Sitzgelegenheit ruht.
Führen Sie Ihre Aufmerksamkeit den Körper hinauf durch die Brust und verweilen Sie bei der Atmung.
Achten Sie auf das ein und ausatmen.
Zwei, drei Atemzüge.
Dann machen Sie die Augen langsam wieder auf und beobachten Sie wie es ihnen geht.

Wiederholt man diese und andere Übungen regelmäßig breitet sich das Gefühl der Präsenz aus. Man lernt schneller sich von dort wo man in Gedanken ist sich ins “Hier und Jetzt” zurück zu holen und mit der Aufmerksamkeit da zu sein.